Elektroniker/in für Betriebstechnik

Der Beruf, der viel Spannung erzeugt

Elektroniker/in

Elektroniker/innen installieren, warten und reparieren elektrische Betriebs-, Produktions- und Verfahrensanlagen, von Schalt- und Steueranlagen über Anlagen der Energieversorgung bis zu Einrichtungen der Kommunikations- und Beleuchtungstechnik. Sie arbeiten in Fahrzeugwerkstätten an Stadtbahnen und anderen Schienenfahrzeugen, um einen reibungslosen Ablauf zu gewähren oder aber im Störungsfall einzugreifen und den Betrieb schnellstmöglich wieder aufzunehmen. Neben dem Warten, Instandhalten und Reparieren von modernen Verkehrsmitteln gehören ebenfalls die Prüfung elektrischer und elektronischer Anlagen in der Fahrstromversorgung, in der Signal- und Weichentechnik sowie in der ober- und unterirdischen Haltestelleneinrichtung zu ihren Aufgaben.

Welche persönlichen Voraussetzungen müssen Bewerber/innen mitbringen?

Mindestens einen Hauptschulabschluss mit sehr guten Leistungen oder einen guten mittleren Bildungsabschluss. Unternehmen freuen sich natürlich auch sehr über Abiturienten. (Hier können von Unternehmen zu Unternehmen unterschiedliche Zugangsvoraussetzungen festgelegt sein)

Gute Leistungen in Mathematik, Physik, Informatik und Werken/Technik sind wichtig.

Mitbringen sollten Auszubildende auch:

  • Ein gutes mündliches Ausdrucksvermögen
  • Gutes Textverständnis
  • Gute Rechenfertigkeit
  • Interesse an Technik und am Umgang mit technischen Geräten
  • Interesse an Datenverarbeitung und Informatik
  • Fähigkeit zu selbständigem und systematischem Arbeiten

Wie lange dauert die Ausbildung?

3 Jahre; eine verkürzte Ausbildung ist möglich! 

Welche Inhalte werden in der Ausbildung vermittelt?

Alles rund um die Themen:

  • Betriebs- und Sicherungsleittechnik
  • Elektrische Antriebs- und Energietechnik
  • Elektroinstallation, -leitungsbau, -mechanik und -technik
  • Elektronik
  • Energie- und Leistungselektronik
  • Hochspannungstechnik
  • Mess-, Steuer- und Regeltechnik (MSR)
  • Messtechnik
  • Photovoltaik
  • Prozessleittechnik
  • Schaltschrank- und Schaltgerätebau
  • Sicherheitstechnik
  • SPS-Programmierung und –Technik
  • Wartung, Reparatur und Instandhaltung

Wie hoch ist die Ausbildungsvergütung?

Jeder Auszubildende erhält während seiner Berufsausbildung eine monatliche Ausbildungsvergütung. Die Ausbildungsvergütung wird entsprechend der erworbenen Kenntnisse und Qualifikationen jährlich angehoben. Die Höhe der Ausbildungsvergütung  ist i. d. R. tariflich festgelegt. Sie kann je nach Bundesland, Region und Unternehmen abweichen.

Die Ausbildungsvergütung für diesen Ausbildungsberuf bewegt sich in einer Spanne zwischen 730 € bis 910 € (alte Bundesländer) und 700 € bis 860 € (neue Bundesländer).

Eine Gewähr für die Richtigkeit kann nicht übernommen werden.

* Die Werte der Ausbildungsvergütung beziehen sich auf den Elektroniker mit Spezialisierung Betriebstechnik. Bei der Wahl alternativer Schwerpunkte wie bspw. Automatisierungstechnik, Geräte und Systeme oder Maschinen- und Antriebstechnik können die Vergütungswerte entsprechend abweichen.

In welchen Aufgabengebieten sind Elektroniker/innen tätig?

  • Sie installieren Anlagen und nehmen diese in Betrieb
  • erweitern elektronische Anlagen
  • bauen und richten Maschinen- und Antriebssysteme sowie ihre pneumatischen und hydraulischen Bauteile ein
  • veranlassen der Bereitstellung von Anlagen der Energieversorgungs-, Kommunikations- oder Beleuchtungstechnik
  • installieren Leitungsführungssystemen, Informations- und Energieleitungen
  • nehmen gebäudetechnische Systeme in Betrieb und testen diese
  • bauen Schaltgeräte und Automatisierungssysteme zusammen und verdrahten sie
  • programmieren Systeme und passen sie an und prüfen ihre Funktion und Sicherheitseinrichtung
  • übergeben Anlagen und Fahrzeuge an Kunden und weisen Mitarbeiter in die Bedienung ein
  • überwachen und warten Anlagen, Stadtbahnen und andere Schienenfahrzeuge
  • stellen Störungen an Produktionsanlagen bzw. Fahrzeugen fest und beheben und analysieren diese

Welche Karrieremöglichkeiten ergeben sich nach der Ausbildung?

Für Elektroniker/innen ist es im Laufe ihrer beruflichen Entwicklung wichtig, stets auf dem fachlich aktuellen Stand zu bleiben und ihr Wissen dementsprechend kontinuierlich zu ergänzen, zu vertiefen und an neue Entwicklungen anzupassen. In der Regel werden sich Elektroniker/innen nach Ihrer Ausbildung auf ein bestimmtes Einsatzgebiet spezialisieren. Sie haben hierzu vielfältige Möglichkeiten u. a. in den Bereichen Lichttechnik, elektrische Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik, Produktion und Wartung.

Wer als Elektroniker/in beruflich vorankommen möchte und z. B. in Experten- oder Führungsfunktionen aufsteigen möchte, muss im Vorfeld Qualifizierungen in anerkannten Weiterbildungsberufen absolvieren.

  • Industriemeister/in Fachrichtung Elektrotechnik
  • Staatlich geprüfte/ Techniker/in Fachrichtung Elektrotechnik (ohne Schwerpunkt)
  • Staatlich geprüfte/ Techniker/in Fachrichtung Elektrotechnik Schwerpunkt Energietechnik
  • Staatlich geprüfte/ Techniker/in Fachrichtung Elektrotechnik Schwerpunkt Automatisierungstechnik
  • Technische/r Fachwirt/in (IHK)
  • Geprüfte/r Netzmonteur/in
  • SPS-Fachkraft

Wer über eine Hochschulzugangsberechtigung verfügt, kann auch studieren und an verschiedenen Fachhochschulen und Universitäten einen Bachelorabschluss im Bereich Elektrotechnik oder Gebäudetechnik erwerben. Unter bestimmten Voraussetzungen kann man übrigens auch ohne Abitur oder Fachhochschulreife ein Studium beginnen.

Quelle: VDV-Akademie e.V.

 

2 Unternehmensbeipiele

 

Balfour Beatty Rail1. Balfour Beatty Rail GmbH

Die Balfour Beatty Rail GmbH ist einer der international führenden Anbieter für Bahninfrastrukturen und beschäftigt 2000 Mitarbeiter. Seit mehr als 100 Jahren engagieren wir uns in der Bahnindustrie und bieten unseren Kunden heute von der Signaltechnik bis zur Gleisanlage sämtliche Bahninfrastrukturleistungen aus einer Hand. In Deutschland sind wir mit zwanzig Niederlassungen vertreten.

Was Sie erwartet:

Die Ausbildung dauert 3,5 Jahre. Wir bieten Ihnen eine ausgewogene Grundausbildung in den modernen Ausbildungsstätten der LTB-Leitungsbau GmbH, Lichtenberg/Sachsen. Die fachorientierte Praxisausbildung erfolgt auf unseren bundesweiten Baustellen im Montageeinsatz und in unserer Vorfertigungswerkstatt in München. Das Berufsbild ist vielseitig und spannend: Elektroniker/-innen für Betriebstechnik installieren, warten und reparieren elektrische Betriebs-, Produktions- und Verfahrensanlagen, von Schalt- und Steueranlagen über Anlagen der Energieversorgung bis zu Einrichtungen der Kommunikations-, Beleuchtungs- und Signaltechnik. Bei Balfour Beatty Rail sind Sie von Anfang an in zukunftsweisende Bahnprojekte eingebunden, die international Standards setzen.

Was wir erwarten:

Einstiegsvoraussetzung ist die mittlere Reife mit guten Noten, besonders in Mathematik, Physik und Deutsch. Weiterhin erwarten wir Interesse an Elektronik, Mobilität, Flexibilität, Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit und Belastbarkeit. Bewerber sollten höhentauglich sein und über ein gutes farbliches Sehvermögen verfügen.
Gerne informieren wir Sie ausführlich über unser Unternehmen, Ihren künftigen Arbeitsplatz
und die Karrierechancen bei uns.

Nehmen Sie Kontakt auf:

Direkt bewerben: personal(at)bbrail.com
Aktuelle Jobangebote: www.bbrail.de/karriere
Mehr Informationen: www.bbrail.de

 Interview mit Arslan Nisar, Foto: Balfour Beatty Rail GmbHLesen Sie auch das Interview mit Arslan Nisar.

Er ist im dritten Ausbildungsjahr zum Elektroniker für Betriebstechnik bei Balfour Beatty Rail Signal. Die ersten zwanzig Monate seiner insgesamt 3,5-jährigen Lehrzeit bestanden aus der überbetrieblichen Ausbildung im Ausbildungszentrum in Lichtenberg. Seit einigen Monaten ist er nun für Balfour Beatty auf Bahnbaustellen im gesamten Bundesgebiet im Einsatz. Zukunftsbranche Bahn fragte ihn, was junge Frauen und Männer für diese Ausbildung mitbringen sollten und was das Besondere an der Arbeit in diesem Bereich des Bahnbaus ist.

 

 

2. Powerlines

Die Powerlines Group zählt zu den führenden Anbietern Europas für den Auf- und Ausbau von energietechnischen Infrastrukturanlagen. Die expandierende Unternehmensgruppe ist auf Planung, Errichtung und Wartung von Fahrleitungen, Stromschienen, Freileitungen und Kabelanlagen spezialisiert. Europaweit beschäftigen wir über 900 Mitarbeiter/-innen. Das Kerngeschäft der Tochtergesellschaft SPL Powerlines Germany liegt in der Elektrifizierung von Bahnstrecken, Straßenbahnen und U-Bahnen. Etwa 400 Mitarbeiter/-innen realisieren derzeit Elektrifizierungsprojekte in Deutschland und den Niederlanden.

Als Elektroniker/-in für Betriebstechnik installieren, warten und reparieren Sie elektrische Betriebs-, Produktions- und Verfahrensanlagen. Sie errichten Schalt- und Steueranlagen und lernen alle wichtigen Steuerungsprozesse kennen.

Aufbau der Ausbildung:

Die 3½-jährige Ausbildung findet im dualen System mit praktischem und theoretischem Teil statt. Durch unsere Zusammenarbeit mit unserem Partner LTB-Ausbildungszentrum in Lichtenberg/Sachsen können wir Ihnen eine Ausbildung auf dem neuesten Stand bieten. Die ersten beiden Ausbildungsjahre verbringen Sie bei LTB und besuchen dort die Lehrwerkstatt und die Berufsschule.
Ab dem dritten Ausbildungsjahr erhalten Sie neben dem Blockunterricht in der Berufsschule eine zusätzliche praktische Ausbildung zum/zur Fahrleitungsmonteur/-in bei der SPL Powerlines Germany. Diese Ausbildung findet bundesweit auf unseren Baustellen statt.

Nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung streben wir eine Übernahme mit langfristiger Perspektive als Fahrleitungsmonteur in unserem Unternehmen an!

Was wir von Ihnen erwarten:

  • Realschulabschluss oder höhere Schulbildung
  • Gute Noten in Mathematik, Physik, Technik
  • Technisches Verständnis und handwerkliches Geschick
  • Flexibilität und Reisebereitschaft

Wir bieten Ihnen eine fundierte Ausbildung und die zusätzliche praktische Ausbildung zum Fahrleitungsmonteur. In unserem Unternehmen erwarten Sie spannende und herausfordernde Tätigkeiten und hervorragende Entwicklungsmöglichkeiten.

Interessiert? Dann nutzen Sie Ihre Chance: Bitte bewerben Sie sich online unter www.powerlines-group.com oder senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung inkl. Zeugnissen an jobs(at)powerlines-group.com.

Haben Sie Fragen? Frau Jaqueline Konstanda steht Ihnen unter jobs(at)powerlines-group.com oder unter +43/1/25 800 80/173 jederzeit gerne zur Verfügung!