Eintrittskarte zur Karriere

Die Jobmesse

Firmenkontaktmessen sind das ideale Terrain für Berufseinsteiger, um sich über Arbeitsfelder und Jobperspektiven zu informieren und schon auf erste Tuchfühlung mit dem Wunscharbeitgeber zu gehen. Egal, ob Sie Kontakte für später knüpfen, sich auf konkrete Stellen bewerben oder sich einen Überblick über den Arbeitsmarkt verschaffen wollen – bedenken Sie, dass jedes Gespräch mit einem Unternehmensvertreter bereits zukunftsweisend sein kann. Wer weiß, vielleicht nehmen Sie am Ende des Tages neben zahlreichen Informationen, Firmenbroschüren und anderen Werbematerialien auch noch mehr mit nach Haus: die Einladung für ein Vorstellungsgespräch, die Aussicht auf ein Praktikum oder eine Idee für Ihre Abschlussarbeit. Da darf man nichts dem Zufall überlassen. So ein Messetag will gut geplant sein!

Vor der Messe:

Vorbereitung ist das A und O – das gilt nicht nur für die Erstellung Ihrer Bewerbungsunterlagen und eine überzeugende Vorstellung beim Jobinterview oder im Assessment Center, sondern eben auch für den gelungenen Messeauftritt.

Ziel
Überlegen Sie sich zunächst genau, was die Intention Ihres Messebesuchs ist. Suchen Sie einen Job, ein Praktikum, ein Thema für die Diplomarbeit oder einfach Brancheninformationen?

Recherche
Verschaffen Sie sich einen Überblick über alle teilnehmenden Unternehmen auf den Webseiten der jeweiligen Messe und informieren Sie sich gründlich über die Firmen, die Sie besonders interessieren (Branche, Größe, Standorte, Produktpalette, Ansprechpartner etc.). Entscheidende Hinweise liefern Ihnen die dort ausgeschriebenen Stellen sowie Praktikums- und Traineeplätze. Vielleicht passt Ihr Profil ja genau auf eines der Jobangebote? Dann haben Sie gleich einen guten Anknüpfungspunkt für ein Gespräch mit einem Unternehmensvertreter.

Berufsprofil
Setzen Sie sich intensiv mit Ihren beruflichen Zielen, Wünschen und Fähigkeiten auseinander: Was sind Ihre Interessen? Was können Sie besser als Ihre Mitbewerber? Aus welchen Gründen sollte man sich für Sie entscheiden? Überlegen Sie sich auch, welcher konkrete Einsatzbereich für Sie interessant wäre und wie viel Zeit Sie beispielsweise für ein Praktikum hätten.

Unterlagen
Aktualisieren Sie Ihre Bewerbungsunterlagen. Nehmen Sie am besten sowohl eine vollständige Bewerbungsmappe als auch eine Kurzbewerbung mit, zum Beispiel einen Bewerbungsflyer. So haben Sie je nach Situation das passende Dokument parat.

Selbstpräsentation
Bereiten Sie einen Dreiminuten-Spot vor, in dem Sie darüber Auskunft geben, wer Sie sind, welche Ausbildung Sie genossen haben und welcher Werdegang bereits hinter Ihnen liegt, was an beruflichen Erfahrungen Sie mitbringen, wie Ihre aktuelle Situation aussieht und mit welcher Motivation Sie sich bewerben möchten.

Auf der Messe:

Bei jedem Kontakt sind die ersten 30 Sekunden entscheidend. Innerhalb dieser Zeit beurteilen wir, ob wir das Gegenüber sympathisch finden, weiter kennenlernen und ein Gespräch mit ihm führen möchten. Von daher ist eine positive Ausstrahlung wichtig, auf die Sie durchaus einen Einfluss haben.

Kleidung
Achten Sie bei der Wahl des Outfits auf eine gepflegte, aber zu Ihnen passende Kleidung.
Bedenken Sie dabei, dass der Messebesuch einem vorgezogenen Vorstellungsgespräch gleicht.

Initiative
Warten Sie nicht, bis die Unternehmensvertreter Sie ansprechen, sondern gehen Sie aktiv, in aufrechter Haltung, angemessenem Tempo und mit einem freundlichen Lächeln auf sie zu. Suchen und halten Sie den Blickkontakt!

Einstieg
Beziehen Sie sich in Ihrer Einstiegsfrage auf das Unternehmen, dortige Tätigkeitsfelder oder auch aktuelle Branchentrends. So machen Sie Ihre Motivation deutlich.

Interesse

Mit gezielten Fragen, die trotz Ihrer guten Recherche noch offen geblieben sind, beweisen Sie, dass Sie sich mit dem Unternehmen intensiv befasst haben.

Botschaft
Präsentieren Sie Ihren Dreiminuten-Spot. Wichtig ist, dass Sie ihre Kernbotschaft auf den Punkt bringen. Sind Sie ein kreativer Problemlöser oder der ideale Kundenbetreuer?

Austausch
Fragen Sie Ihren Gesprächspartner gegen Ende, ob Sie Ihre Unterlagen oder Ihr Kurzprofil gleich bei Ihm lassen dürfen. Bitten Sie ihn im Gegenzug um seine Visitenkarte.

Abschluss
Bestätigen Sie die im Gespräch getroffenen Vereinbarungen, bedanken Sie sich für die Unterhaltung und verabschieden Sie sich höflich.

Nach der Messe:

Nachfassen
Notieren Sie sich nach jedem Gespräch, mit wem Sie über was gesprochen haben. Erledigen Sie all Ihre Zusagen zeitnah und zuverlässig, beispielsweise das Versenden der Bewerbungsunterlagen, falls Sie sie nicht gleich am Messestand gelassen haben.

Hier geht es zu dem aktuellen Terminen für Jobmessen.

Foto: Stockxpert