Jana Glenewinkel

Jana Glenewinkel, Transdev GmbH

Jana Glenewinkel

Traineeprogramm für den Einstieg ins Berufsleben

Viele Wege führen bekanntlich nach Rom, und so bietet auch die Transdev Berufseinsteigern unterschiedliche Möglichkeiten zum Start ins Arbeitsleben. Ein Weg ist das individuell gestaltete Traineeprogramm, welches von Anfang an die Karriere in der Unternehmensgruppe unterstützt. Jana Glenewinkel (28), ehemalige Trainee bei der Transdev-Tochter Württembergische Eisenbahn-Gesellschaft mbH (WEG), nutzte dieses Programm, um sich einen umfassenden Einblick in die vielfältigen Aufgabengebiete der Betriebsleitung eines Eisenbahnunternehmens zu verschaffen.

Frau Glenewinkel, Sie haben nun nach neun Monaten das Traineeprogramm bei der Transdev GmbH erfolgreich abgeschlossen und befinden sich seit Juni 2016 auf Ihrer Zielposition. Welche Aufgaben warten nun auf Sie?
Seit Juni bin ich bei der Württembergischen Eisenbahn-Gesellschaft mbH in Waiblingen als Referentin Betrieb & Strategie beschäftigt. Mein Aufgabenspektrum ist sehr vielfältig. Es umfasst die Zusammenarbeit mit unseren vier Betriebsstandorten in Baden-Württemberg und den Aufgabenträgern vor Ort, aber auch zentrale Projekte innerhalb der Transdev-Gruppe warten hier auf mich.

Warum haben Sie sich für den Bahnbereich entschieden und den Berufseinstieg als Trainee bei Transdev gewählt?

Während meines BWL-Studiums in Göttingen und Marburg habe ich eine Affinität zu allen Fragen der Logistik entwickelt. Wegen unterschiedlicher Studienorte und Praktika war ich sehr viel mit der Bahn unterwegs und entwickelte großes Interesse, meine berufliche Zukunft im Bereich Schienennahverkehr zu suchen. Da ich unbedingt einen praxisorientierten Einstieg in den Beruf haben wollte, kam mir hierbei das Traineeprogramm gerade recht. Die Möglichkeit, ein Unternehmen aus allen Perspektiven kennenzulernen, um auch das große Ganze besser zu verstehen, war dabei der entscheidende Faktor.
Jana Glenewinkel - Foto: Transdev GmbH
Wie erlebten Sie die ersten Gespräche mit den Verantwortlichen bei Transdev und bei der WEG?
Bereits während des Bewerbungsprozesses waren alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sehr aufgeschlossen und freundlich. Positiv ist mir direkt die offene Kommunikation aufgefallen. Ich wurde von Anfang an darüber informiert, wie das Traineeprogramm ablaufen wird und welche Aufgaben auf mich zukommen. Auch während der neun Monate als Trainee waren alle in der Unternehmensgruppe sehr hilfsbereit.

Wie war Ihr Einsteig als Trainee bei Transdev?
Wenn man bei Transdev als Trainee startet, ist nicht nur die Führungskraft selbst für die Einarbeitung verantwortlich, sondern man bekommt auch noch eine/-n Mentor/-in an die Seite gestellt. Dies hat mir sehr geholfen, mich schnell bei Transdev und bei der WEG zurechtzufinden. Beide standen mir immer mit Rat und Tat zur Seite. Auch der regelmäßige Austausch mit den anderen Trainees in der Unternehmensgruppe wurde sehr gefördert. Durch persönliche Treffen auf zentralen Veranstaltungen im Rahmen des Traineeprogramms oder auch bei Seminaren in der Berliner Zentrale war dies sehr oft möglich.

Was war während Ihres Traineeprogramms Ihr erfolgreichstes Projekt?
Während des Programms durfte ich in einer meiner Traineestationen, von denen man mehrere in unterschiedlichen Abteilungen und Tochterunternehmen hat, am Aufbau und der Einführung eines Sicherheitsmanagementsystems für ein neu gegründetes Tochterunternehmen mitarbeiten. Das lief so gut, dass ich in den folgenden Einsätzen das gleiche System ebenfalls bei anderen Tochterunternehmen überarbeiten beziehungsweise einführen durfte.

Was können Sie interessierten Bewerbern mit auf den Weg geben?

Auf jeden Fall sollten sie aufgeschlossen sein. Nicht nur während des Rekrutierungsprozesses, sondern auch während der neun Monate ist es von großem Vorteil. Durch die Traineestationen und die Aufenthalte in unterschiedlichen Tochterunternehmen hat man die Möglichkeit, Kontakte zu knüpfen. Man sollte diese Zeit unbedingt nutzen, sich ein eigenes Netzwerk aufzubauen. Das ist nach Abschluss des Programms ungemein hilfreich.

Das Traineeprogramm bei Transdev:

  • Start: jährlich am 1. September
  • Dauer: 9 Monate
  • Unbefristeter Arbeitsvertrag
  • Gesicherte und qualifizierte Betreuung durch einen persönlichen Mentor
  • Anspruchsvolle Projektarbeiten, begleitet von verschiedenen Schulungen und Seminaren
  • Deutschlandweite Stationen in verschiedenen Tochterunternehmen
  • 2015 und 2016 von Absolventa ausgezeichnetes Programm


Weitere Infos unter:
Internet: www.transdev.de/karriere/trainee
E-Mail:     trainee(at)transdev.de

Ein Erfahrungsbericht aus dem Karrierehandbuch "Zukunftsbranche Bahn: Beruf & Karriere 2016/2017"

Kontaktarena Zukunftsbranche Bahn